Posted on Die neuen Zenzakan Teller

Als die Mook Group das Zenzakan 2009 eröffnete, läutete sie damit eine komplett neue Epoche im asiatischen Fine-Dining ein. Vergleichbar spektakuläre Locations fanden sich selbst in glamourösen Metropolen wie Dubai, London oder New York nur äußerst selten. Damit war klar, dass es der Mook Group wieder einmal eindrucksvoll gelungen war, die Standards in der deutschen Hospitality-Industrie völlig neu zu postulieren. Nun gehörte es allerdings noch nie zu den großen Stärken der Mook Group, sich arrogant auf den erreichten Lorbeeren auszuruhen. Wir haben deshalb unermüdlich daran gearbeitet, das Zenzakan optisch und kulinarisch zu optimieren. Ein perfektes Beispiel für diesen kontinuierlichen Prozess sind unsere kürzlich eingeführten Teller und Sushi-Platten. Die wundervollen Manufaktur-Keramiken sind allesamt Unikate und wurde eigens für die speziellen Bedürfnisse im Zenzakan angefertigt. Die tönernen Preziosen sind wahre Kunstwerke und unterstreichen so noch optisch den hohen kulinarischen Anspruch unserer Speisen.