Posted on Superhero

Die Mook Group ruht sich niemals arrogant auf ihren erreichten Lorbeeren aus. Ständig denken wir darüber nach, wie wir unsere Etablissements kulinarisch und optisch für Euch noch aufregender gestalten können. Beispielsweise haben wir die letzten Tage ein spektakuläres Gemälde des renommierten schwedischen Künstlers Andreas Enklund über die Urinale im FRANZISKA installiert. Das Bild zeigt einen leicht ramponierten Superhelden beim Austreten der ganz speziellen Art. Der in Stockholm lebende Künstler ist vor allem für seine fotorealistischen Ölgemälde bekannt, die den profanen Alltag anonymer Superhelden porträtieren. Seine derangierten Protagonisten kämpfen dabei meistens mit völlig alltäglichen Scherereien und banalen Trivialitäten. Dabei balanciert sein Œuvre größtenteils geschickt auf dem schmalen Grat zwischen subtilem Humor und tragischer Melancholie. Andreas Enklund ist für aufmerksame Mook-Magazin-Leser ja schon lange kein Unbekannter mehr. Herr Enklund hat beispielsweise das MNKY HSE in London mit diversen Gemälden bereichert. Auch stammen die wunderbar illustrierten MNKY-HSE-Speisekarten aus dem Atelier des virtuosen Fotorealisten. Wer nun neugierig geworden ist, sollte unbedingt bei seinem nächsten Besuch der FRANZISKA-Toilette einmal auf das faszinierende Gemälde von Andreas Enklund achten.